zum Inhalt

10. Thüringer Arbeitszeitkonferenz

Mensch. Macht. Arbeit. Müssen wir jetzt mehr, länger und härter arbeiten?

Termin:

Do., 21.03.2024, 13:00 Uhr–Fr., 22.03.2024, 15:00 Uhr, vor Ort: Tagungs- und Begegnungsstätte Zinzendorfhaus, Neudietendorf

Ist Deutschland „abgehängt“ und „nicht wettbewerbsfähig“? Forderungen wie „Bürokratieabbau“ und „Gürtel enger schnallen“ kündigen die nächste Welle neoliberaler Einschnitte an. Von der Arbeitszeit bis zur Geschlechtergerechtigkeit gilt heute aber: soziale Fortschritte sehen anders aus! Entgrenzung und Verdichtung der Arbeit nehmen zu statt ab. Frauen leisten immer noch den Großteil der Haus- und Sorgearbeit. An der Bezahlung zeigt sich, welche Arbeit sich mit Beifall und warmen Worten zufriedengeben muss. Die Konferenz diskutiert die Missstände und Wege für selbstbestimmtes Arbeiten.

Programm: 

Donnerstag, 21.März.2024

13.30 Uhr
Begrüßung und thematische Einführung
Julia Langhammer, DGB Bezirk Hessen-Thüringen
Dr. Dr. Frank Fehlberg, Evangelische Akademie Thüringen
Bernd Spitzbarth, IG Metall Nordhausen

13.45 Uhr
Impulsvorträge und Verständnisfragen
Wohlstand für alle?
Alrun Fischer, FBiB GmbH (Fischer Bildung und Beratung)
Bernd Spitzbarth, IG Metall Nordhausen

Ist Sorgearbeit weiblich? Wie Arbeitsteilung von Frauen und Männern aussehen kann
Friederike Theile, Geschäftsführerin des Landesfrauenrats Thüringen
N.N.

Selbstbestimmt arbeiten? Aktuelle Entwicklungen des Arbeitszeitrechts in Europa, Bund und Land
Jana Wömpner, Referatsleiterin Individualarbeitsrecht und angrenzende Rechtsgebiete, DGB

15.00 Uhr
Kaffeepause

15.30 Uhr
Workshops mit den Referent:innen

17.30 Uhr
Zwischenplenum
Bericht und Fazit aus den Workshops

18.30 Uhr
Abendessen

19.30 Uhr
Kulturprogramm

21.00 Uhr
Nach(t)gespräche in den Salons des Zinzendorfhauses

Freitag, 22. März 2024

8.00 Uhr
Frühstück

8.45 Uhr
Impuls der Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
Heike Werner (angefragt)

9.15 Uhr
Workshops

10.00 Uhr
Kaffeepause

10.30 Uhr
Thementisch-Diskussionen
Diskussion von Workshopimpulsen mit Politiker:innen unter Einbeziehung der Teilnehmenden
Politiker:innen der Landtagsfraktionen Thüringen (angefragt)

12.30 Uhr
Mittagessen

13.30 Uhr
Abschlussplenum
Und wie steht‘s mit… Konsequenzen? Rekapitulation und Offene Diskussion von Forderungen aus der Tagung
Julia Langhammer, DGB Bezirk Hessen-Thüringen
Dr. Dr. Frank Fehlberg, Evangelische Akademie Thüringen
Bernd Spitzbarth, IG Metall Nordhausen

15.00 Uhr
Ende der Veranstaltung

Tagungskosten:


110,00 € (inkl. Einzelzimmerzuschlag, Verpflegung und Tagung)

Als Mitglied einer der Organisationen der Thüringer Sonntagsallianz zahlen Sie selbst keinen Tagungsbeitrag. Bitte buchen Sie trotzdem regulär über das Anmeldeformular und senden im Anschluss eine Email an luebbers@ev-akademie-thueringen.de mit der Information, in welcher Organisation Sie Mitglied sind. Sie erhalten dann eine gesonderte Anmeldebestätigung mit dem Kostenerlass.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 14.02.2024.

Link zur Anmeldung: seminar-eins5.de/asp/LoadUI.asp

Tagungsort:
Tagungs- und Begegnungsstätte Zinzendorfhaus
Zinzendorfplatz 3
99192 Neudietendorf
https://zinzendorfhaus.de/

Veranstaltet von:

  • Evangelische Akademie Thüringen

Schlagwort

Diese Seite teilen